• slide_startseite
  • slide_familienbetreuung
  • slide_elktromontage
  • slide_kindertagesstaetten
  • slide_malerei
  • slide_waschzuber_mangeln
  • slide_blumenmarkt
  • slide_cafe_wuerfel
  • slide_einsatzplanung
  • slide_elktrowerkstatt
  • slide_familienentlastender_dienst
  • slide_formulare_ausfuellen
  • slide_freiwilliges_lahr
  • slide_fuehlewand_kita
  • slide_gartenmarkt
  • slide_gemuese_schnippeln
  • slide_geschicklichkeit
  • slide_gewaechshaus
  • slide_grillanzuender
  • slide_gruenkram_2015
  • slide_gruenkram_giessen
  • slide_junge_am_mikroskop
  • slide_kantine_zwei_frauen
  • slide_kindertagesstaetten
  • slide_leibgericht
  • slide_malerei
  • slide_spargel
  • slide_staplerfahrer
  • slide_werstatt_frau
  • slide_wohnen

News


Zurück zur Übersicht

Vorfreude wächst mit jedem Tag


       16.02.2020 - Am 21. März wird das Giebelhaus-Quartier festlich eingeweiht / Dorit-Kristin Burmeister wird hier als Teamleiterin tätig sein
Parchim • Wenn Dorit-Kristin Burmeister das Giebelhaus betritt – und das passiert derzeit etwa alle drei Tage – ist das immer wie bei einem Überraschungsei. „Ich finde es so spannend, was hier passiert. Jedes Mal sieht es anders und noch schöner aus“, schwärmt sie. Die 39-Jährige macht derzeit die wohl aufregendste Zeit ihres Berufslebens durch. Dorit-Kristin Burmeister wird die neue Teamleiterin im Giebelhaus.

In diesen Tagen lässt sich bereits gut erahnen, wie die künftigen Mieter es haben werden: Nachdem die Handwerker im Mittelgebäude und im Neubauteil ihren Job erledigt haben, ist die Inneneinrichtung in vollem Gange. Drei von vier Küchen sind eingebaut, das Aufmaß für die Gardinen und Plissees gemacht. Gerade geht es um die Badausstattung. Bis hin zum letzten Haken und Seifenspender werden gerade die finalen Entscheidungen getroffen.
Ab 23. März, so lautet der Plan, beginnt der schrittweise Einzug der Bewohner, die bei Bedarf selbstverständlich auch eigenes  Mobiliar mitbringen dürfen. Unter dem Dach des Giebelhaus-Ensembles finden  künftig auf zwei Ebenen 18 psychisch beeinträchtigte und geistig behinderte Erwachsene Sicherheit, Halt und Struktur in einer Wohngruppe. Als offenes Angebot für Menschen mit und ohne Handicap entsteht eine  Begegnungsstätte. Die Lebenshilfe-Beratungsstelle sowie die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) erhalten hier ihre neue Adresse. Außerdem schließen  die Lewitz-Werkstätten mit ihrer neuen gerontopsychiatrischen Tagesstätte im Erdgeschoss eine Angebotslücke für ältere psychisch erkrankte behinderte Menschen. Bis zu 15 Betroffene, die keiner klinischen Behandlung bedürfen, können hier ganztags betreut werden. Die nächste vergleichbare Einrichtung dieser Art ist meilenweit von Parchim entfernt.
Dorit-Kristin Burmeister ist zuversichtlich, dass sich die bis zu 20 künftig im Haus tätigen Mitarbeiter schnell als Team zusammenfinden werden. Sie selbst ist seit acht Jahren Teil des Lewitz-Werkstätten-Teams. Nachdem die ausgebildete Ergotherapeutin zehn Jahre in einer Plauer Klinik tätig war,  fand sie 2012 als Betreuungsfachkraft in der Parchimer Wohnanlage „Würfel“ eine neue Herausforderung. Als stellvertretende Leiterin für den Bereich Wohnen aller Einrichtungen der Lewitz-Werkstätten sammelte Dorit-Kristin Burmeister zudem wichtige Leitungserfahrung. Diese Stellvertreterfunktion wird sie auch künftig ausüben. Als sie 2017 gefragt wurde, ob sie eine berufsbegleitende Ausbildung zur Einrichtungsleiterin im Gesundheits- und Sozialwesen absolvieren würde, musste Dorit-Kristin Burmeister nicht lange überlegen.
Seit dem 1. November 2018 pendelt die künftige Giebelhaus-Chefin zwischen ihrem Wohnort Groß Godems und Plau am See, wo sie als Elternzeitvertretung eine Wohngruppe für geistig behinderte Senioren leitet. Doch wie gesagt: Mindestens alle drei Tage steht  momentan ein wichtiger Termin im Giebelhaus auf dem Plan. Und wenn sie dann schon in der Stadt ist, schaut sie auch gern mal „bei ihren Parchimern” in der Wohnanlage „Würfel” vorbei - aus alter Verbundenheit. „Für mich ist das alles zurzeit positiver Stress. Die Arbeit bereitet mir unglaublich viel Spaß”, versichert Dorit-Kristin Burmeister.
Das große Einweihungsfest für das Giebelhaus-Quartier wird am 21. März gefeiert. Nach der offiziellen Festveranstaltung am Vormittag stehen die Türen von 12.30 bis 17 Uhr allen Interessierten offen. Mit einem Blick hinter die Kulissen erschließt sich dann auch auf eindrucksvolle Weise, wie mit dem Giebelhaus ein mehr als 400 Jahre altes wertvolles Baudenkmal aus dem Dornröschenschlaf erweckt wurde. Zum Ensemble gehören das Nachbargebäude Marstall 1, das ebenfalls saniert und mit Neubauelementen ergänzt wurde, sowie der Neubau Marstall 2. Bauherr ist die Wohnungsbaugesellschaft (Wobau). Der auf zunächst 20 Jahre befristete Mietvertrag mit den Lewitz-Werkstätten wurde im Mai 2019 besiegelt.
Text: Christiane Großmann, SVZ/Foto: Frank Düsterhöft
 
 


PDF generieren  PDF generieren Druckversion  Druckversion


Zurück zur Übersicht


Weitere News:
» Guter Start in einen sozialen Beruf
» Ideen und Tipps für Zuhause #14
» Ideen und Tipps für Zuhause #13
» Ideen und Tipps für Zuhause #12
» Masken, Masken, Masken

 

 




    Zentralverwaltung

    Heide-Feld 9 | 19370 Parchim

    Telefon  03871 6282-0
    Telefax  03871 6282-11

Freiwilliges Soziales Jahr

Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz

      Familienfreundliches Unternehmen

Lebenshilfe

Der Paritätische MV